• Schrift verkleinern
  • Standard-Schrift
  • Schrift vergrössern
Über uns

Gegründet wurde die Firma Censi 1969 von Italo Censi, welcher zuvor 10 Jahre in Chur zusammen mit 2 Brüdern im Gleisbau arbeitete. Er nutzte eine ihm gebotene Gelegenheit und übernahm die Tiefbauunternehmung A. Lutzi, welcher das Pensionsalter erreicht hatte. Nachdem er sich bei allen Direktoren möglicher Auftraggeber vorgestellt hatte, fuhr er mit seiner Gattin nach Italien und stellte kurz entschlossen 25 gute Landsleute ein. Viele davon kannte er bereits von gemeinsamen Gleisarbeiten. Obwohl er noch keine gesicherten Aufträge vorweisen konnte, bewilligte ihm das Bündner Arbeitsamt sämtliche Arbeitsverträge.

Im März 1970 erhielt der dann den ersten grösseren Auftrag der PTT und begann unverzüglich mit 25 Arbeitern, einem alten Kompressor sowie einigen Schaufeln und Pickeln. Bereits am ersten Tag gab der Kompressor den Geist auf und Italo mietete einen neuen, welchen er dann später kaufte. Viel zu schnell neigte sich der Monat März zu Ende und die ersten Löhne waren fällig. Glücklicherweise lieh ihm sein Bruder das notwendige Startkapital und zu dieser Zeit boomte die Baubranche in unserer Region derart, dass grosse Auftraggeber wie PTT, IBC, RHB, Kanton Graubünden und die Stadt Chur gerne auf die neue Firma CENSI zurückgriffen.

 

Da anfangs nur das Magazin A. Lutzi an der Engadinstrasse zur Verfügung stand, kaufte Italo Censi einen Stall in Domat/Ems, welcher die nächsten 2 Jahre als Lager diente.

Da es zudem immer schwieriger wurde, für die Mitarbeiter günstige Unterkünfte zu finden mietete Italo 1972 von der Gemeinde Felsberg ein grosses Areal mit Magazin und Kantine. Nun war endlich das "ganze Geschäft" unter einem Dach.
 

 

Dank zunehmendem Wohlstand verkaufte die Bürgergemeinde Felsberg Italo Censi eine Bauparzelle an der Rheinstrasse und er beschloss, sich in Felsberg mit seiner Familie niederzulassen.

Im Sommer 1974 absolvierte der Sohn Reto die eidgenössiche Maurerlehrprüfung mit Erfolg, und er schnupperte danach bei diversen Baufirmen. Drei Jahre später trat Reto in den elterlichen Betrieb ein und bildete sich fortan im Ausbildungszentrum Sursee und mit diversen Ausbildungskursen weiter. Als Reto im November 1979 die damalige kaufm. Angestellte Margrith Brunner heiratete, war der Grundstein zum heutigen Team gelegt.

Seit 1980 heisst die Firma Censi Bau AG und ist im Seidengut 4 in Chur domiziliert. Im selben Jahr wurde der 1. Sohn Dario geboren.

Die Liegenschaft im Seidengut war alt und musste renoviert werden - es entstanden Büros, eine grosse Gemeinschaftsküche, Kantine, mehrere Zimmer und Wohnungen sowie eine Dachwohnung für die junge Familie Censi.

 Der Juniorchef Reto rechtfertigte das grosse Vertrauen, das der Vater Italo in ihn steckte in jeder Hinsicht - konnte aber jederzeit auf Rat und Mithilfe seines Vaters zählen. Im Januar 1983 wurde der 2. Sohn Fabio geboren, und die Firma setzte im Wandel des technischen Fortschrittes nun vermehrt auf Maschinen anstelle der Menschen. Schon bald war eine neue Einstellhalle und eigene Betriebsmechaniker nötig.

 

Stets blieb die Firma Censi Bau AG ihrem Motto treu, als Dienstleistungsbetrieb immer und für jeden da zu sein und das Beste zu geben. Gegenüber Mitarbeiter und Kunden.

 TOP flexibel - TOP erreichbar - seit 1969.